logo1 neu

Startseite

  • Ehrung der Berliner Landeskader 2018/2019

    Im Rahmen der Siegerehrung der Berliner Meisterschaften A-Jugend Florett ehrte die Jugendwartin des Berliner Fechterbundes die aktuellen Berliner Landeskader. Die anwesenden Sportler vom Berliner Fechtclub und vom SC Berlin bekamen als Anerkennung für ihre erbrachten Leistungen Einkaufsgutscheine für Fechtsport Kindermann. Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg für die restliche Saison.

    Weiterlesen

  • 12. „Kleiner Weißer Bär von Berlin“

    Da staunte so manch Teilnehmer des 12. „Kleinen Weißen Bären“ ganz schöne Bauklötze, als er ins mit 24 Fechtbahnen bestückte Horst-Korber-Sportzentrum kam, wo dann auch noch parallel die Herrendegenspezialisten um den großen „Weißen Bären von Berlin“ kämpften. Schnell kehrte aber der Fokus aufs eigene Turnier zurück und auch da ging es ordentlich zur Sache. Schließlich würden die Finals des „Kleinen Weißen Bären“ ebenfalls im Historischen Kuppelsaal vor großem Publikum stattfinden.

    Weiterlesen

  • Tristan Tulen durchbricht deutsche Phalanx beim 59. „Weißen Bären von Berlin“

    Tristan Tulen heißt der Sieger des 59. „Weißen von Berlin“. Der 28-jährige Niederländer erfüllte sich damit im dritten Anlauf ein lang gestecktes Ziel. 2017 Sechster, reichte es 2018 schon für das Treppchen, damals Bronze. 2019 nun steht er ganz oben und lässt sich von den rund 500 Zuschauern im Historischen Kuppelsaal feiern.

    Im von der deutschen Degenelite dominierten Halbfinale setzte er sich gegen Rico Braun von FC Tauberbischofsheim mi 15:10 durch, während sich im zweiten Halbfinale die Nummern 1 und 2 der Deutschen Rangliste gegenüberstanden. Hier siegte Marco Brinkmann gegen seinen Teamkollegen Lukas Bellmann vom TSV Bayer 04 Leverkusen mit 15:12.

    Weiterlesen

  • Weißer Bär 2019 - Tag 1

    Tag 1 des 59. „Weißen Bär von Berlin“ ist vorüber, letztlich kreuzten 236 Teilnehmer aus 29 Ländern heute Morgen im Horst-Korber-Sportzentrum die Klingen. 64 Teilnehmer sind noch übrig, darunter mit Uwe Kirschen (SC Berlin) und Michael Behrendt (FZB) auch zwei Berliner Fechtveteranen sowie der für Lettland startende Vadims Kulesovs (FCG).

    Aussichten auf den Turniersieg dürften indes andere haben, ganz vorn mit dabei „Weißer Bär-Dauerbrenner“ Frederik von der Osten (DEN) und Team Deutschland mit Marco Brinkmann, Lukas Bellmann, Richard Schmidt, Rico Braun oder Stephan Rein. Aber auch Alt-Olympiasieger Matteo Tagliariol (ITA), Vorjahres-Dritter Tristan Tulen (NED) und U23 EM-Dritter Alexis Bayard (SUI) sind noch im Rennen.

    Weiterlesen

  • Der neue Hochschulmeister kommt aus Berlin!

    Am 9. und 10. Februar wurden in Hamburg die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Einzel in allen Waffen ausgetragen. Von den Berliner Universitäten und Hochschulen machten sich insgesamt 17 Fechterinnen und Fechter auf den Weg in die Hansestadt. Sie kehrten mit tollen Erfolgen im Gepäck zurück in die Hauptstadt.

    Weiterlesen

  • Der Countdown läuft: 59. “Weißer Bär von Berlin“ und 12. „Kleiner Weißer Bär“

    Am 23./24. Februar ist es wieder soweit. Eines der größten Fechtsportevents auf deutschem Boden lockt wieder hunderte Degenfechter aus aller Welt in die Sportmetropole Berlin. Im Horst-Korber-Sportzentrum wird dann erbittert um die vier Plätze des großen Galafinales gekämpft, dass am Sonntagnachmittag im historischen Kuppelsaal im Haus des Deutschen Sports ausgetragen wird.

    Am Sonntag parallel findet auch der 12. „Kleine Weißer Bär“ statt. Hier fightet der Florett-Nachwuchs (Schüler und Schülerinnen U11 und U12) ebenfalls um den Einzug ins große Galafinale, das nur den besten 2 Fechter*innen je Kategorie und Altersklasse vorbehalten bleibt.

    Wer in den letzten beiden Jahren schon einmal das moderierte Galafinale als Fechter, Zuschauer oder Helfer miterlebt hat, kennt ganz genau die elektrisierende Gänsehautatmosphäre, wenn sich die Besten der Besten auf der Planche messen.

     

    Also nicht lange zögern, die Anmeldeportale sind geöffnet:

    Weiterlesen

  • Berliner Kids erfolgreich beim Lauermann-Cup

    Der Berliner Nachwuchs ist weiterhin erfolgreich auf den Fechtbahnen unterwegs! Am vergangenen Wochenende stand mit dem Lauermann-Cup das nächste Ranglistenturnier der B-Jugend an. Und unsere Jungs und Mädchen kamen mit tollen Erfolgen aus Spremberg zurück. Das Siegerpodest der Damen war fest in Berliner Hand: Im Jahrgang 2005 ging Gold an Julia Berger (SC Berlin), Silber an Elisa Bloeck (FC Grunewald) und Bronze an Carina Kim Kurlus (TSV Wittenau) sowie an Eva Pavlova (SCB). Bei den jüngeren B-Jugend-Mädchen holte sich Veranika Seiffert (FG Rotation) die Silbermedaille. Bei den Herren war Lino McConell (SCB) mit der Bronzemedaille erfolgreich, im Jahrgang 2006 besetzten zwei Berliner den Bronzerang: Hugo Salus vom Berliner Fechtclub und Louis Wagner (FCB Südwest).

    Weiterlesen

  • Fünf Füchse bleiben in Berlin!

    Am 24. und 25. November lud der TSV Wittenau wieder zum Internationalen Wittenauer Fuchs nach Reinickendorf ein. In der B-Jugend ist dieser Wettkampf Ranglistenturnier in den ostdeutschen Landesverbänden, entsprechend stark waren die Wettbewerbe besetzt.

    Den Auftakt machten am Samstag die Schüler. Hier kreuzten die Jahrgänge 2007, 2008 und jünger die Klingen. Dabei waren gleich vier junge Berlinerinnen und Berliner erfolgreich und holten sich den Siegerpokal.

    Weiterlesen

  • Die Youngster-Cup-Saison 2018/19 ist eröffnet!

    Die neue Saison für den Youngster-Cup hat begonnen und die Berliner Youngster sind wieder gut dabei! Am Wochenende fand in Potsdam mit dem Sanssouci-Pokal das erste Wertungsturnier statt. Insgesamt 8 Medaillen brachten die jungen Berlinerinnen und Berliner in den Altersklassen Schüler und B-Jugend mit nach Hause. Das Turnier war mit Gästen aus Polen, Dänemark und mehreren Bundesländern wie immer stark besetzt.

    Weiterlesen

  • Perfekter Saisonstart für Kim Kirschen

    Erster Start, erster Sieg – so lautet die Bilanz für die Berlinerin Kim Kirschen in der neuen Turniersaison 2018/19. Beim Satelliten Weltcup in Amsterdam war Kim die beste Florettfechterin. Eigentlich sollte dieses Turnier nur ein Training unter Wettkampfbedingungen für sie darstellen, da Kim erst vor einigen Wochen wieder das Training aufgenommen hatte.

    Weiterlesen

  • Berlin Open 2018

    Spannende Gefechte um die Berliner Meistertitel der Aktiven 2018

    Die Berlin Open 2018, ausgetragen als offene internationale Berliner Meisterschaften im Sportforum Berlin, erlebten wieder spannende Gefechte. Rund 130 Fechter aus ganz Deutschland sowie 7 weiteren Nationen kämpften in allen drei Waffengattungen im Einzel- und Teamwettbewerb um die Siege an zwei Tagen.

    Weiterlesen

  • 1. Berlin-Cup Rollifechten

    Der Berliner Fechterbund richtete am 1. September erstmals eine offene inklusive Berliner Rollstuhlfecht-Meisterschaft aus. Das Turnier war eingebettet in die Inklusionswoche Berlin (IWO) und wurde durch ein attraktives Mitmachprogramm begleitet, gefördert durch die Aktion Mensch.

    Den Turnierbericht mit Bildergalerie und Videobeitrag von hauptstadtsport.tv findet ihr auf unserer Seite zum Berlin Cup Rollstuhlfechten. Wir danken insbesondere den Helfern vom Charlottenburger Fechtclub für die großartige Unterstützung.

    Weiterlesen

  • Berliner Seniorenmeisterschaften 2018

    Traditionell am letzten Augustwochenende fanden im Sportforum Berlin die Offenen Berliner Seniorenmeisterschaften statt, in diesem Jahr bereits zum 21. Mal, ausgerichtet von der FG Rotation Berlin. Auch diesmal waren wieder zahlreiche "alte Eisen" im Feuer und brannten für den Sieg in ihrer jeweiligen Waffenkategorie und Altersklasse.

    Vier der insgesamt 13 ausgefochtenen Titel blieben in Berlin. Wir gratulieren allen Siegern und Siegerinnen und danken der FG Rotation für die wie immer souveräne Ausrichtung. Ein Wettkampfbericht mit Ergebisliste und weiteren Bildern findet sich auf der Rotation-Webseite.

    Weiterlesen

  • Zeig Respekt!

    Der Berliner Fechterbund war auch dieses Jahr wieder bei den RespectGaymes mit einem Fecht-Aktions-Stand dabei. Vier Aktive des Berliner Fechtclubs zeigten durch Freigefechte im Degen und Säbel wie Fechten aussehen kann. Unser Stand war ein Anziehungspunkt für viele Erwachsene und Kinder, die selbst mal ein Florett in die Hand nehmen durften und ausprobieren konnten, ob man hinter der Maske noch was sieht.

    Weiterlesen

  • Kim Kirschen in Europas Top 25 angekommen

    EM2018, Novi Sad (RS)

    Mit Platz 24 gab Kim Kirschen (SC Berlin) ihren Einstand bei ihrer ersten Aktiven-Europameisterschaft. Die 21jährige Berliner Florettfechterin erreichte damit im Einzelstart ihr vorher selbst gestecktes Ziel: „Ich wollte in die Top 32 kommen, was ich auch geschafft habe. Aber ich hätte noch ein Gefecht mehr gewinnen können.“

    Weiterlesen

  • „Ich versuche einfach mein Bestes zu geben“

    Florettfechterin Kim Kirschen vom SC Berlin wurde vom Deutschen Fechterbund für die Europameisterschaften nominiert, die ab morgen im serbischen Novi Sad stattfinden. 25 weitere FechterInnen reisen mit der 21-jährigen Sportsoldatin an, um für Deutschland um Medaillen und Platzierungen zu fechten.

    Der Veranstaltungsort ist Kim bereits bestens bekannt, denn vor zwei Jahren fand die U20-EM an gleicher Stelle statt. Damals erreichte sie im Einzel den 29. Platz und mit dem Deutschen Damenteam Platz 15. Nun misst sich Kim im Einzel mit den besten Aktiven-Florettfechterinnen Europas.
    Der BFB hat sich vor der Abreise mit Kim unterhalten:

    Weiterlesen

  • Kampfrichterlehrgang

    Am 21.04.2018 fand in Hohenschönhausen im Sitzungsraum des Volleyballer-Gebäudes der erste Kampfrichterlehrgang des BFB dieses Jahr statt. Zu diesem Termin haben sich acht Anwärter eingefunden: Werner, Elisabeth, Marit und Nói von FG Rotation, Jasmin vom FC Halle, Lennart von FCB Südwest, Magnus vom SCB und Tobias vom TSV Wittenau.

    Weiterlesen

  • Toni Kneist Deutscher Vizemeister 2018

    Bei den Deutschen Aktiven-Meisterschaften im Degenfechten in Leipzig belegte Toni Kneist (Fechtzentrum Berlin e.V.) einen starken 2. Platz. Im Finalkrimi unterlag er Niklas Multerer (Heidenheimer SB) denkbar knapp mit 10:11. Toni bestätigte damit einmal mehr seine aktuell bestechende Form. Der Berliner Fechterbund gratuliert herzlich!

    Weiterlesen

  • Rolf Budde verstorben

    Unser langjähriger Präsident und Ehrenpräsident des Berliner Fechterbundes, Prof. Dr. Rolf Budde, ist am 13. April 2018 nach schwerer Krankheit verstorben.

    Rolf Budde war eine beeindruckende Persönlichkeit. Seit 1975 Mitglied des Fecht-Clubs Grunewald e.V. und selbst ein leidenschaftlicher Säbelfechter, wurde er 1979 Vereinspräsident und lenkte bis 1990 die Geschicke des Vereins mit Hingabe, Weitsicht und grandiosem Ideenreichtum.

    Kurz vor der Zusammenführung aller Berliner Fechtvereine im Jahr 1990 wurde Rolf Budde zum 9. Präsidenten des Berliner Fechterbundes e.V. gewählt. Er führte die im Berliner Fechterbund und im Bezirksfachausschuss Fechten aus Ost- und West-Berlin organisierten Vereine harmonisch zusammen und den Landesverband in das neue Jahrtausend. Dabei setzte er sich aktiv für den Erhalt der leistungssportlichen Ausrichtung mit dem Landesleistungszentrum in Berlin Hohenschönhausen ein.

    Der Ehrenpräsident des Fecht-Clubs Grunewald e.V. und des Berliner Fechterbundes e.V. blieb dem Fechtsport in Berlin ebenso wie seinem Verein zeitlebens als Fechter und Förderer verbunden. Seine Begeisterung für den Fechtsport, die Musik und sein ehrenamtliches Engagement bleiben unvergesslich.

    „Wir sind tief erschüttert über den Tod von Rolf Budde – mit ihm haben wir einen stets verbindenden und inspirierenden Menschen verloren. Unser Beileid gehört in erster Linie seiner Familie“ sagte BFB-Präsident Mario Freund.

    Die Beerdigung findet am Freitag, 20. April 2018 um 11:00 Uhr auf dem Friedhof Weißensee, 13088 Berlin-Weißensee, Herbert-Baum-Str. 45, statt. Seine Familie bittet darum, keine Blumen mitzubringen.

    Weiterlesen

  • Der Deutsche Seniorenmeister kommt aus Berlin!

    Am 6. und 7. April fanden wie jedes Jahr die Deutschen Seniorenmeisterschaften im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim statt. Insgesamt 27 Fechterinnen und Fechter aller Waffen und aller Altersklassen aus dem Berliner Fechtclub, Fechtclub Grunewald, Fechtgemeinschaft Rotation, Fechtzentrum Berlin, SC Berlin und vom TSV Berlin-Wittenau hatten sich auf den Weg Richtung Süden gemacht. Vor allem in den Altersklassen Ü50 und älter waren die Punkte hart umkämpft, hier ging es schließlich um die Qualifikation für die Veteranen Weltmeisterschaften.

    Und auch dieses Jahr waren die Berliner Starter*innen äußerst erfolgreich:

    Weiterlesen

BFB Newsarchiv

 

Fechten - Weißer Bär

23./24.2.2019

 

BERLIN OPEN

Berliner Fechtmeisterschaften der Aktiven, international offen
September 2019

Partner

Logo Hauptstadtsport.TV

Logo Praxis Training live
Logo Sportomat

 

 

BFB Direkt

Zum Seitenanfang