Drucken

Bereits zum 22. Mal lud der TSV Berlin-Wittenau zum „Wittenauer Fuchs“ nach Reinickendorf ein, Ranglistenturnier für Berlin und weitere Bundesländer. Entsprechend stark war der Wettkampf besetzt. Fast 200 Fechterinnen und Fechter der Jahrgänge 2010 bis 2004 gingen an den Start.

Am Samstag gingen die Schüler auf die Planche, hier gab es insgesamt 5 Podestplätze für Berlin. In der Mädchen-Minirunde holte sich Victoria Klas (SCB) die Silbermedaille. Ebenfalls bis in die Finalrunde fochten sich Undine Freitag (SCB) und Nadja Wilhelm (FCB Südwest), sie belegten am Ende die Plätze 4 und 5. Im Jahrgang 2007 waren Hannah Rothbauer (SCB) und Joy Frigewski (TSV) in der Finalrunde vertreten und erreichten die Ränge 4 und 6. Bei den ältesten Schülerinnen war Helena Hagen (SCB) mit Platz 3 am erfolgreichsten.

In der Herren-Minirunde holte sich Felix Puhlmann (SCB) die Bronzemedaille. Ebenfalls bis unter die letzten Sechs fochten sich David Sieg und Heiko Demandt (beide Berliner FC), sie belegten am Ende die Plätze 4 und 5. Matheo Phielipeit (SCB) und Stefan Siebert (FC Grunewald) erreichten im Jahrgang 2007 die Plätze 5 und 6. Mit 22 Fechtern war der Jahrgang 2006 am stärksten vertreten. Hier erkämpfte sich Louis Wagner (FCB Südwest) die Silbermedaille, Hugo Salus (BFC) gewann Bronze. Samuel Luft (BFC) wurde Sechster in der Finalrunde.

Am Sonntag ging es dann für die B-Jugendlichen um wichtige Ranglistenpunkte. Gold und 2 x Bronze holten die Berliner Mädchen: Siegerin wurde Elisa Bloeck (FCG) im Jahrgang 2005, Jade Röller (FCB/SW) gewann Bronze, Kim Demski (BFC) focht sich auf den 5. Rang. Julia Berger (SCB), Carina Kurlus (TSV) und Nora Pihl (FCB/SW) fochten sich ebenfalls ins Viertelfinale und belegten die Plätze 6, 7 und 8.

Bei den Herren gab es gleich zweimal Bronze: für Tyler Harms (SCB) und Béla Mävers (FCB/SW). Lino McConnell (SCB) wurde im Jahrgang 2005 zudem Fünfter.

Wir gratulieren allen Berliner Fechterinnen und Fechtern und ihren Trainerinnen und Trainern zu ihren guten Ergebnissen bei diesem Wettkampf. Ganz großer Dank gilt auch den Ausrichtern. Aufgrund eines Schadens in der ursprünglich gebuchten Sporthalle 20 Stunden vor Wettkampfbeginn, musste das gesamte Turnier komplett umziehen - eine organisatorische und logistische Meisterleistung, Respekt!!

201711_WittenauerFuchs-101.jpg 201711_WittenauerFuchs-22.jpg 201711_WittenauerFuchs-40.jpg

201711_WittenauerFuchs-48.jpg 201711_WittenauerFuchs-64.jpg 201711_WittenauerFuchs-76.jpg

201711_WittenauerFuchs-83.jpg 201711_WittenauerFuchs-90.jpg DSC_2525_00005.JPG

DSC_2527_00007.JPG DSC_2580_00050.JPG DSC_2613_00080.JPG

Fotos: Steffen Hartz, Joachim Voigt-Salus